Das Vitamin A

Unsere Serie beginnt mit dem Vitamin A.
Es werden die Verbindungen Retinal; Retinol und Retinsäuren als Vitamin A gezählt.

Entweder wird Vitamin A direkt durch tierische Lebensmittel (Retinylpalmitat) aufgenommen, oder vom Körper aus Provitamin A, welches in pflanzlichen Lebensmitteln (Carotine) enthalten ist, umgewandelt.

Es ist wichtig z.B. für das Wachstum, den Sehvorgang (Farbunterschiede erkennen und Hell- Dunkelunterscheidung)
und die Haut. Zudem ist Vitmain A wichtig für eine ganze Reihe von weiteren Prozessen in unserem Körper.
Hierbei handelt es sich um ein fettlösliches Vitamin welche durch die Nahrung zugeführt wird und mit aufgenommenen Fetten im Körper verwertet werden kann.

Ein langfristiger Mangel an Vitmain A kann eine trockene Haut und Sehstörungen zur Folge haben.
Ein Vitmain A Mangel kann auch zur sog. Nachtblindheit führen.
Vitmain A Mangel kann viele Ursachen haben. U.a. dazu gehören: Stress; Entzündungen oder schwere Erkrankungen wie Aids oder Krebs. Rauchen und Alkoholkonsum können ebenfalls als Ursache angeführt werden.

Vitmain A kann auch überdosiert werden. Dies kann sich durch Übelkeit oder Kopfschmerzen äusern.
Bei massiver und dauerhafter Überdosierung können sich auch schwerwiegende gesundheitliche Auswirkungen ergeben.

Eine Überversorgung von Vitmain A ist nur durch zu viele tierische Lebensmittel möglich. Eine Überdosierung aus Carotinen durch pflanzliche Lebensmittel ist praktisch nicht möglich, da der Umwandlungsprozess im Körper entsprechend reguliert wird. Es kann zu einer leichten gelbfärbung der Haut führen, welche aber nicht behandlungsbedürftig ist.

Obwohl Frauen in der Schwangerschaft einen erhöhten Vitmain A Bedarf haben (um das Kind genügend im Entwicklungsstadium zu versorgen) sollte eine Überdosierung währenddessen vermieden werden. Vor allem ist von dem Verzehr von z.B. Leber oder Leberprodukten abzuraten.

Vitamin A kommt in vielen tierischen Lebensmitteln wie z.B. Leberwurst; Rindsleber; Milch; Fisch oder auch in Eigelb vor.
Aber auch pflanzliche Lebensmittel wie z.B. Karotten; Kartoffeln; Kürbis oder Grünkohl sind geeignete Vitmain A Lieferanten.

Der Tagesbedarf ist von verschiedenen Faktoren wie Lebensumstände, Alter oder Geschlecht abhängig. Ein Erwachsener hat einen Bedarf von ungefähr 0,8 – 1,0mg täglich.

Wichtig ist noch zu erwähnen, das der Vitamingehalt bei Lebensmitteln durch zu starkes Kochen, Licht oder Sauerstoff stark sinken kann. Daher sollten diese Lebensmittel kühl, dunkel und verpackt (oder ungeschält) gelagert werden.

Bei Vitmain A Mangel sollten vermehrt Lebensmittel mit hohem Vitamin A Wert verzehrt werden und parallel die Ursache von einem Arzt erkannt und behandelt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>